Das neue Jahr hat vor Kurzem begonnen und Du hast Dir vorgenommen wieder mehr Sport zu machen? Wie zu jedem Jahreswechsel nimmt man sich Dinge vor, die man umsetzen möchte, aber häufig bleibt es beim guten Vorsatz? Kennst Du das auch?

Damit das nicht so bleibt, kannst Du einige kleine Kniffe anwenden, um überhaupt anzufangen und Dich langfristig zu motivieren!

Gewohnheiten ändern!

Es erleichtert Dir den Einstieg, wenn Du nicht zu viel von Dir forderst! Es dauert seine Zeit bis sich Gewohnheiten ändern. Das ist ein Prozess der nur gelingt, wenn Du langfristig motiviert bleibst! Dazu ist es wichtig, kleine Ziele zu definieren, um nicht direkt von Anfang an, an den hohen Erwartungen zu scheitern! Du musst schnell Erfolge erzielen, um motiviert zu bleiben!

Kleine Schritte

Wenn Du Dir vorgenommen hast laufen zu gehen, dann beginne bspw. mit einem kleinen täglichen 5-10min Spaziergang. Der Spaziergang ist nicht anstrengend, aber Du gewöhnst Dich daran, eine gewisse Zeit täglich für Deinen Sport zu nutzen. Täglich ist anfangs wichtig, um daraus eine Routine zu machen. Diese Regelmäßigkeit ist bereits ein Riesenerfolg! Wenn der regelmäßige Spaziergang keine Herausforderung mehr darstellt, kannst Du Deine Schuhe nun zum Laufen schnüren. Es müssen nicht gleich 5km sein. Fange klein an. Gewöhne Dich daran zu laufen, auch wenn es anfangs nur 10min sind. 10min sind auch nicht zu viel! Fühlt es sich nicht gut an, jeden Tag für 10min draußen zu sein und eine kleine Runde zu laufen? Das ist ein großer Erfolg, der Dich weiterhin motivieren wird!

So kannst Du Dich mit der Zeit steigern. Wie schnell Du dich steigerst bleibt Dir überlassen. Wichtig ist nur, dass Du anfängst und es regelmäßig machst!

So änderst Du nämlich Deine Gewohnheiten!

Frustriert?

Wenn Du zwischendurch mal einen Durchhänger hast, dann schaue auf das, was Du bis hierhin geschafft hast! Erinnere Dich daran, wo Du angefangen hast und wie weit Du gekommen bist!

So kannst Du mit jedem Vorsatz verfahren, egal ob Du Deine Ernährung umstellen, oder ins Fitnessstudio gehen möchtest. Wenn Du bereits ein erfahrener Sportler bist und Deine Vorsätze andere sind, dann versuche Dein großes Ziel in kleine Zwischenziele herunterzubrechen. Schreibe sie Dir auf und hake sie ab, wenn Du sie erreicht hast. Du bist erfolgreich, wenn Du Deine Ziele erreichst, mögen sie noch so „klein“ sein. Das gibt Dir die Motivation weiterzumachen und das große Ganze zu schaffen!

Der Weg

Wenn man einen Berg erklimmt, schaut man auch nicht zur Bergspitze und verzweifelt am Anblick und an dem weiten Weg. Man geht einen Schritt nach dem anderen und schaut auf den nächsten Schritt. Zwischendurch, wenn man durchatmet, schaut man auf den Weg zurück, der hinter einem liegt und erfreut sich daran, wie weit man bereits gekommen ist! Die Bergspitze behält man im Blick, um seine Ziele nie aus den Augen zu verlieren!